Alles begann...

Personen stehend mit Sektgläsern im Vordergrund, dekorierter Tisch mit Schnittchen. Im Hintergrund sitzen Personen an Tischen und spielen.

... im Juni 2015 mit einem Dorfrundgang zum Auftakt des IKEK-Prozesses in Wehrshausen. Mit dem Integrierten Kommunalen Entwicklungskonzept startete die Dorfentwicklung in den Außenstadtteilen Marburgs. Dagmar Daser und Marion Kauer hatten sich für die Mitarbeit in der Arbeitsgruppe "Kultur und Identität" entschieden und sich so kennengelernt. Durch Gespräche innerhalb und außerhalb der Arbeitsgruppe wurde deutlich: in Wehrshausen leben KünstlerInnen und KunsthandwerkerInnen der verschiedenstens Kunstzweige, Kultur wird aber eher in der Kernstadt gesucht und gefunden und als "Schlafdorf" Marburgs fehlt es zum Teil auch an einer gemeinschaftlichen Identität. Wenn auch Vereine heutzutage oft als nicht mehr zeitgemäß empfunden werden, so ist doch der eingetragene und gemeinnützige Verein eine bewährte, stabile Basis für gemeinsame Aktivitäten. Im August 2016 begannen sie daher eine Satzung zu entwerfen und der Name "Netzwerk Wehrshausen" war auch bald gefunden. Die Gründungsversammlung sollte dann im Oktober stattfinden, aber wie so oft im Leben - erstens kommt es anders und zweitens als man denkt! Anfang 2017, genauer am 16. Januar, war es dann soweit: sieben Wehrshäuserinnen und Wehrshäuser trafen sich im Vereinsraum der Alten Schule zur Gründungsversammlung.
Mit einem Sektempfang und anschließendem Spieleabend im Mehrzweckraum stellte sich der Verein am 29. April 2017 im Ort vor.

 

   
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
3
4
5
6
7
11
12
13
14
18
19
20
21
25
26
27
28
© 2018 - 2019 Netzwerk Wehrshausen e.V.